ÜBER MICH  |  HONORAR  |  TIPPS  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM

SYSTEMISCHE THERAPIE

Die systemische Therapie ist eine Methode, die verschiedene Disziplinen der Psychotherapie miteinander verbindet. Klient und Therapeut begegnen sich auf Augenhöhe. Die Vorgehensweise ist in erster Linie lösungsorientiert und führt für den Klienten zu neuen Einsichten. Ziel ist die Umsetzung der erarbeiteten Erkenntnisse im Leben der Klienten. Die verbesserte Nutzung der eigenen Ressourcen ermöglicht eine Steigerung der Lebensqualität.

Die systemische Therapie begreift den Klienten nicht isoliert, sondern als ein lebendiges Wesen in zwischenmenschlichen Zusammenhängen (Familie, Beziehung, individuelle Situation).

Am Anfang der Therapie steht immer die klare Zielformulierung zwischen Klient und Therapeut. Diese Zielvereinbarung und die individuell auf den Klienten abgestimmte Arbeitsweise bilden die Basis für einen positiven Prozess- und Heilungsverlauf. Klient und Therapeut gewähren anhand eines Skalenwertes kontinuierlich den messbaren Erfolg der Therapie.

Der lebendige Wechsel von Gesprächs- oder kreativen Methoden in den Sitzungen ermöglicht den Transfer der neugewonnenen Einsichten in den Alltag. Ergänzende Hausaufgaben vervollständigen den Therapieerfolg